Schriftgröße:
 

Lassen wir die Flüchtlingskinder erzählen...

 

Sicher kennen auch Sie die Erfahrung, dass es befreiend wirkt, Bedrückendes und Belastendes, aber auch freudige Momente mit anderen zu teilen. In der Psychologie sprechen Experten vom „heilsamen Erzählen“.

 

Unter dem Motto "Lassen wir die Flüchtlingskinder erzählen..."  startete im Sommer 2016 auf Initiative der Bürgerstiftung Westmünsterland ein kunsttherapeutisches Pilotprojekt. Sechs Mädchen und vier Jungen im Alter von sieben bis zwölf Jahren erhielten dabei die Gelegenheit, ihre Geschichten  unter fachkundiger Begleitung  zu erzählen und so ihre zum Teil traumatischen Erinnerungen zu verarbeiten. Die Kinder stammten aus Syrien, Afghanistan und dem Irak. Sie waren fast alle mit ihren Eltern übers Mittelmeer und die Balkan-Route aus ihrer Heimat geflohen.

 

Barbara Schröer, Therapeutin von der Erziehungsberatungsstelle des Caritas-Verbandes Borken, und die Künstlerin Liza Ettwig aus Reken begleiteten die Kinder in diesem Sommercamp in "Nane's Malkästchen" in Borken.

 

Derzeit ist die Bürgerstiftung Westmünsterland dabei, eine Dokumentation zum Pilotprojekt zu erstellen und ein weiteres Projekt zu planen.

 

Dieses farbenfrohe Bild erstellten die Projektteilnehmer. Die Bürgerstiftung WML verkaufte es, um von dem Geld weitere Projekte zu finanzieren.