BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Jodocus-Nünning-Schüler gewinnen 4. "Stark ohne Gewalt"-Preis

19. 11. 2020

Zwei Kurse "Darstellen und Gestalten" der Jodocus-Nünning-Gesamtschule Borken haben den mit 1200 Euro dotierten vierten "Stark ohne Gewalt"-Preis gewonnen. Die Mädchen und Jungen beschäftigten sich mit unterschiedlichen Aspekten ihrer digitalen Lebenswelt. Sie engagierten sich mit ihren Beiträgen für die Kinderkrebshilfe "Horizont" in Weseke, die mit einer zusätzlichen Prämie von 500 Euro unterstützt wird.

 

Den zweiten Platz teilen sich zwei KDG-Kurse des Gymnasiums Remigianum Borken. Platz drei belegen die Theater-AG Raesfeld und die Klasse 7a des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Stadtlohn.

 

Die Bürgerstiftung Westmünsterland hatte den Preis im Schuljahr 2019/20 ausgelobt. Kinder und Jugendliche waren eingeladen, sich mit dem Thema "Lebenswelten" zu beschäftigen und Szenen dazu zu entwickeln. Aufgrund der Corona-Pandemie mussten sowohl die für April geplante Preisverleihung als auch der Nachholtermin im Oktober abgesagt werden. Die Preisträger wurden jetzt schriftlich über ihre Platzierungen informiert.

 

Die Bürgerstiftung Westmünsterland gratuliert allen Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmern recht herzlich und bedankt sich für das Engagement der jungen Menschen, die sich mit ihren Beiträgen für soziale Zwecke in der Region einsetzen.

 

Ausschnitte aus den Beiträgen der Schüler zum Thema "Lebenswelten" und weitere Infos zum "Stark ohne Gewalt"-Preis  finden Sie hier.

 

 

 

Foto: Szenenfoto aus "Lasst uns nicht allein". Foto: Jodocus-Nünning-Gesamtschule Borken